Es soll der Perfekte Tag im Leben des Brautpaares werden, einen Tag, welchen sie nie vergessen werden. Jedes Brautpaar hat andere Vorstellungen, wie dieser Tag aussehen soll. Angefangen damit ob man nur standesamtlich oder standesamtlich und kirchlich heiratet. Ebenso ob es eine riesen große Feier mit Hunderten von Gästen sein soll oder nur im kleinen Kreis. Bei der Planung einer Hochzeit ist es wichtig, die Wünsche des Brautpaars umzusetzen. Ihnen zuzuhören, was Sie verbindet und wie sie sich ihre Hochzeit den Tag für die Ewigkeit vorstellen. Hat man alle Informationen, so kann man beginnen sich Gedanken zumachen, welche Location passen würde. Wie die Dekoration grob aussieht und welche Musik gespielt wird. Hat man die ersten Vorschläge sollte man sie schnellst möglich dem Brautpaar unterbreiten. So das die Location am Schluss nicht anders weit vermietet ist oder die Band schon gebucht ist für diesen Tag.

Bei einer großen Gesellschaft braucht man klar strukturierte Sitzordnungen, damit jeder weis wo sein Platz ist. Sollte es ein Buffet geben, müssen die Tische nummeriert sein, da sonst ein Chaos am Buffet entsteht. Anstatt Nummern kann man den Tischen Namen geben oder die Tische mit Liedern verbinden, sodass jeder Gast weis, wenn dieses Lieb spielt, ist meine Zeit gekommen, mich auf den Weg zum Buffet zu machen.

Bei der Dekoration ist manchmal weniger mehr. Sind die Tische so stark überladen, dass man nicht mal seinen Teller oder ein Glas richtig hinstellen kann, dann ist es eindeutig zu viel des Guten. Eine Tischdekoration sollte einem Konzept folgen, die Farben sollten sich in anderen Punkten widerspiegeln, zum Beispiel im Brautstrauß, der Autodekoration oder der aus der Kirche. Zu viele und zu grelle Farben wirken irritierend. Es ist wichtig, dem Hochzeitsplaner klare Anweisungen zu geben und wenn man mit etwas nicht einverstanden ist, dies klar kundzutun und nicht einfach auf den Mund sitzen und denken jaja das wird schon irgendwie. Immerhin sollte es Ihr schönster Tag im Leben sein!