Warum werden Hochzeiten auf den Malediven immer populärer?

Vor ein paar Jahren noch galt es als exotisch und höchst ungewöhnlich, sich sein Ja-Wort unter Palmen zu geben. Es waren die Super-Reichen oder die Total-Aussteiger, die sich zu einer Hochzeit auf den Malediven entschieden.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen fünf Gründen nennen, warum es so beliebt geworden ist, seine Hochzeit auf den Malediven zu zelebrieren.

1. Die Kirche ist vielen nicht mehr so wichtig.

Die Relegion spielt in der westlichen Welt eine immer untergeordnetere Rolle. Immer mehr Menschen treten aus der Kirche aus oder distanzieren sich auf ihre Weise von den religiösen Institutionen. Somit ist es für viele nicht mehr so wichtig, sich vor der Kirche das Ja-Wort zu geben.

2. Der engste Kreis der Verwandten und Bekannten reicht.

Die ganze Verwandschaft ein Wochenende lang zu bewirten ist vielen ein Dorn im Auge, die Gründe dafür sind vielfältig. Bei einer Hochzeit auf den Malediven lässt sich das Problem einer zu langen Gästeliste geschickt umgehen.

3. Etwas Schönes an einem schönen Ort zu tun.

Immer mehr Menschen ist die Welt in ihrem Heimatdorf zu klein und zu grau. Da darf es für einen schönen Tag auch ein schöner Ort sein. Was die Malediven zu einem schönen Ort machen zeigt dieses Video auf der Deutschen Welle sehr gut.

4. Die Lust es anders machen zu wollen als die Anderen.

Wer kennt das nicht: Auf einmal heiraten alle. Ehe man es sich versieht, ist man einmal im Monat zu einer Hochzeit geladen und merkt, dass sie sich alle irgendwie gleichen. Man stellt fest, dass keine Hochzeit wirklich gut gewesen ist. Man legt fest, das wird mir niemals passieren.

5. Der wichtigste Tag im Leben sollte auch etwas ganz Außergewöhnliches sein.

Das Außergewöhnliche können die Malediven dem Brautpaar bieten. Hier scheint die Sonne. Hier lacht das Herz. Einer glücklichen Hochzeit steht vor einer solchen Kulisse nichts mehr im Wege.

Leave a Reply